Web

 

AOL Time Warner übertrifft trotz Nettoverlust die Erwartungen

18.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Mediengigant AOL Time Warner hat heute Morgen US-Zeit seine Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Das Unternehmen weist einen Nettoverlust von 734 Millionen Dollar oder 17 Cent pro Aktie aus nach minus 924 Millionen Dollar oder 22 Cent je Anteilschein im Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen wuchs von 2,12 Milliarden Dollar oder 25 Cent pro Aktie im Vergleichzeitraum des Vorjahres um 20 Prozent auf 2,54 Milliarden Dollar oder 32 Cent je Anteilschein. Die Analystin hatten laut First Call/Thomson mit einem operativen Gewinn von 28 Cent pro Aktie gerechnet. Die Einnahmen steigerte AOL um drei Prozent auf 9,2 Milliarden Dollar. Hier hatte die Wall Street mit 9,7 Milliarden Dollar auf ein besseres Ergebnis gehofft. Die addierten Einnahmen von AOL und Time Warner betrugen im Dreimonatszeitraum des Vorjahres 8,9 Milliarden Dollar.