Web

 

AOL Time Warner bekräftigt Prognose

09.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zuerst die gute Nachricht: Der amerikanische Medienkonzern AOL Time Warner hat seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Allerdings, und das ist der Wermutstropfen, könnten die Werbe- und Kommerzeinnahmen der Internet-Tochter America Online (AOL) geringer ausfallen als bislang gedacht. Aktuell, so der Konzern, laufe alles auf rund 1,7 Milliarden Dollar Umsatz hinaus, es könnten aber auch noch fünf Prozent weniger werden. Zuvor hatte das Unternehmen angedeutet, der AOL-Umsatz werde am unteren Ende der Schätzung von 1,8 bis 2,2 Milliarden Dollar landen. Da aber die übrigen Sparten operativ besser laufen, sollen EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) und Einnahmen wie geplant gegenüber dem Vorjahr um fünf bis neun beziehungsweise fünf bis acht Prozent steigen. (tc)