Web

 

AOL: Telekom und T-Online verstoßen gegen Wettbewerbsrecht

29.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - AOL Deutschland hat beim Bundeskartellamt Beschwerde gegen den Rivalen T-Online und dessen Muttergesellschaft Deutsche Telekom eingelegt. Der zweitgrößte deutsche Online-Dienst sieht in der Kopplung von ISDN- und Internet-Angeboten der beiden Unternehmen einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. AOL stört insbesondere, dass neue ISDN-Kunden der Telekom automatisch Mitglieder von T-Online werden. Als Gegenleistung vermittle T-Online vielen seiner Kunden einen schnellen ISDN-Anschluss und erhalte dafür von der Telekom eine Vergütung von rund 200 Mark. Nach Ansicht von AOL subventioniere der Bonner Konzern damit auf unzulässige Weise seine Internet-Tochter. Zudem habe die Telekom das Ansinnen von AOL abgelehnt, ebenfalls ISDN-Anschlüsse zu vermitteln.