Web

 

AOL: Excite geht, Inktomi kommt

15.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Der mit über 17 Millionen Mitgliedern weltgrößte Online-Dienst America Online (AOL) wird sich von seinem Suchmaschinen-Anbieter Excite@Home trennen. Die zunehmende Krise in der Kooperation beider Unternehmen erreichte ihren Höhepunkt, als Excite im letzten Monat mit AOLs Rivalen @Home, einem Breitband-ISP (Internet-Service-Provider), fusionierte. Daraufhin hatte AOL 9,5 Prozent seiner Excite-Anteile verkauft. Neuer Partner ist jetzt die kalifornische Firma Inktomi, die ab Sommer ihre Suchfunktionen in AOL-Dienste stellen wird. Excite@Home wollte sich zu dem Wechsel nicht äußern.