Web

 

AOL bündelt Suns Star Office auf Billig-PCs

13.08.2004

AOL wird den für den US-Markt geplanten "AOL-PC" mit dem Büropaket "Star Office" von Sun ausstatten. Auf den Rechnern firmiert die Software als "AOL Office". Von dem Abkommen versprechen sich beide Unternehmen Vorteile: Mit dem Star Office kann Sun ein kostengünstiges zu Microsoft Office kompatibles Büropaket anbieten und Sun hofft auf die stärkere Verbreitung seiner Software, heißt es bei den Unternehmen. Darauf beständen gute Chancen, sagte Laura DiDio, Software Analyst bei der Yankee Group.

AOL will den PC zum Preis von knapp 300 Dollar Kunden anbieten, die mindestens ein Jahresabonnement abschließen. Für das Abo werden zusätzlich monatlich knapp 24 Dollar fällig. Ein High-End-Gerät dürfen Interessenten nicht erwarten. So ist der PC mit einem 2-Gigahertz-Celeron, 256 Megabyte Hauptspeicher und einer 40 Gigabyte großen Festplatte ausgestattet. Das optische Laufwerk kann lediglich CDs abspielen. Im Preis enthalten ist außerdem ein 56-K-Modem, ein Netzwerkanschluss und ein 17-Zoll-Röhrenmonitor. (lex)