Web

 

AOL bootet Microsoft aus

26.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die AOL-Zugangssoftware soll künftig auch andere Browser als den "Microsoft Internet Explorer" unterstützen, der derzeit exklusiv integriert ist. Das meldet der US-Nachrichtendienst "Cnet". Dem Bericht zufolge testet AOL Time Warner derzeit unter dem Codenamen "Komodo" eine Software, die unter anderem den Netscape-Browser mit AOL verknüpfen soll. Der zu dem Mediengiganten gehörende Internet-Anbieter Compuserve soll ebenfalls in das Vorhaben einbezogen werden. Ab Herbst 2001 soll Komodo von den neuen Produkte beider Online-Dienste unterstützt werden. Der Internet-Provider AOL hat zurzeit weltweit rund 28 Millionen Abonnenten.