Web

 

AOL: 30 Millionen sind drin

26.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - AOL hat eigenen Angaben zufolge weltweit 30 Millionen Mitglieder - sechs Millionen davon sind Kunden außerhalb der USA. Die Abonnentenzahl habe sich damit in den letzten 2,5 Jahren verdoppelt. Insgesamt sei der Dienst nun in 16 Ländern und acht Sprachen abrufbar.

Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass noch in diesem Jahr die Version 7.0 der Zugangssoftware auf den Markt kommen soll. Sie enthalte erweiterte Funktionen beispielsweise für den Download von Online-Musik sowie für Instant-Messaging.

Bereits im vergangenen Monat hatte AOL eine Preiserhöhung in den USA angekündigt: So wird die monatliche Abogebühr für den zeitlich unbegrenzten Zugang ab 1. Juli um 1,95 Dollar auf 23,90 Dollar erhöht. Bei 30 Millionen Kunden nimmt das Unternehmen damit allein an Zugangsgebühren rund 717 Millionen Dollar pro Monat ein.

Sein seit 1999 bestehendes Marketing-Abkommen mit Hewlett-Packard (HP) hat AOL um einen mehrere Millionen Dollar schweren Deal erweitert. So will der Online-Dienst in neue HP-Produkte investieren, darunter Highend-Unix-Server und Workstations.