Fritzbox

Anrufbeantworter von unterwegs abhören

16.07.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Sie wollen nur kurz abfragen, ob Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter vorliegen? Dann lohnt es sich kaum, dafür extra einen VPN-Zugang zum heimischen LAN aufzubauen. Für diesen Anwendungsfall reicht die aus Analogzeiten bekannte Fernabfrage.

Telefonie / Anrufbeantworter in Fritzbox-GUI öffnen

Die Fernabfrage lässt sich über die Benutzeroberfläche der Fritzbox aktivieren. Dazu führen Sie bei einer Fritzbox 6591 Cable die im Folgenden beschriebenen Schritte durch. Die Vorgehensweise sollte sich aber sinngemäß auf alle modernen AVM-Router mit Telefoniefunktionen übertragen lassen.

Öffnen Sie als Erstes die Fritzbox-GUI, indem Sie in einem Browser Ihrer Wahl die Adresse fritz.box aufrufen. Nachdem Sie sich an der Benutzeroberfläche angemeldet haben, navigieren Sie über die linke Seitenleiste zu Telefonie / Anrufbeantworter.

Anrufbeantworter auswählen

Falls Sie mehrere Anrufbeantworter eingerichtet haben, wählen Sie nun den gewünschten aus und klicken auf die danebenstehende Schaltfläche Einstellungen. Dann scrollen Sie auf der folgenden Dialogseite nach unten und öffnen Weitere Einstellungen.

Fernabfrage aktivieren

Im Abschnitt Fernabfrage setzen Sie ein Häkchen vor die Option Fernabfrage aktiv. Anschließend noch eine vierstellige PIN eintragen, für die die Ziffern 0 - 9 erlaubt sind, und mit OK übernehmen - fertig. Sie müssen bei der PIN lediglich berücksichtigen, dass mit dem Code 0000 die Fernabfrage deaktiviert wird. (ad)