Oreo-Nachfolger

Android P: Zeitplan für Veröffentlichung

10.03.2018
Von Michael Söldner
Nach fünf Beta-Versionen soll die finale Version des mobilen Betriebssystems Android P nun im August erscheinen.

Nach der ersten Testversion von Android P nennt Google nun Details zur Einführung des neuen Betriebssystems für Mobilgeräte. Demnach sollen in den kommenden Monaten fünf weitere Beta-Versionen von Android P folgen. Die Alpha-Tests starten Mitte März. Mit der Veröffentlichung der finalen Version wird im August gerechnet. Dieser große Vorlauf soll Entwicklern eine frühzeitige Anpassung ihrer Apps auf Android P ermöglichen. Zu den ersten Geräten mit der neuen Android-Version gehören voraussichtlich die Google-eigenen Pixel-Geräte. Für die Flaggschiffe der großen Hersteller wird eine zeitnahe Veröffentlichung von Android P ebenfalls erwartet.

Android P wird bis zum August 2018 ausgiebig getestet.
Android P wird bis zum August 2018 ausgiebig getestet.
Foto: android.com

Wer die erste Testversion von Android P ausprobieren möchte, benötigt hierfür ein Google-Pixel-Smartphone der ersten oder zweiten Generation. Nach der Installation fällt sofort der überarbeitete Benachrichtigungsbereich ins Auge, in dem Vorschauen von empfangenen Fotos oder Stickern angezeigt werden. Darüber hinaus unterstützt Android P Smartphones mit Notch, also einer Aussparung an der Oberseite des Displays wie beim iPhone X. Außerdem will Google im Hintergrund laufenden Apps den Zugriff auf die Kamera verbieten. Welchen Namen Google dem neuen Android verpassen möchte, ist noch unklar. Heiße Kandidaten sind bislang Android Pie, Android Pancake oder Android Peanuts. (PC-Welt)