Amerikanischer SW-Markt mit Rekordumsätzen

01.05.1992

WASHINGTON (vwd) - Gut geht es den amerikanischen Software-Anbietern, obwohl die DV-Konjunktur insgesamt rezessiv verläuft. Das zumindest meldet die Software Publishers Association (SPA), Washington. Nach Angaben des Verbandes betrugen 1991 die Umsätze der SW-Anbieter aus Kanada und den USA 5,71 Milliarden Dollar, 24,6 Prozent mehr als 1990.

Über 80 Prozent des Gesamtumsatzes, also rund 4,6 Milliarden Dollar, konnten danach die Anbieter von DOS-Software für sich verbuchen. Von den horizontalen Marktsegmenten war die Textverarbeitung mit 1,14 Milliarden Dollar das größte vor der Tabellenkalkulation (947 Millionen), Grafiksoftware (724 Millionen) und Datenbanken mit einem Volumen von 397 Millionen Dollar.