Web

 

Amerikanische Heim-PCs sollen sicherer werden

08.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die nach den Anschlägen am 11. September vergangenen Jahres ins Leben gerufene National Cyber Security Alliance, ein loser Verbund aus Behörden, Organisationen und IT-Firmen, hat eine Informations-Site namens "Staysafeonline" gestartet. Diese soll US-Bürgern dabei helfen, ihren heimischen PC so sicher wie möglich zu konfigurieren. Mindestens zweimal im Jahr gelte es, die Systemeinstellungen zu prüfen - kurzerhand wurden die Tage, an denen die Sommerzeit ein- und abgeschaltet wird, deswegen zu "Cyber Security Days" erklärt.

Unter den Top-10-Ratschlägen auf der Seite finden sich allerdings eher Binsenweisheiten wie "Nutzen Sie Antivirensoftware und halten Sie diese auf dem neuesten Stand", "Verwenden Sie schwer zu erratende Passwörter" oder "Führen Sie regelmäßig Backups durch". Zu den Mitgliedern der Alliance gehören unter anderem Microsoft, AOL, Apple, Network Associates, das CERT und auch die IDG-Publikation "Darwin". (tc)