Web

 

AMDs Athlon 64 mit zwei Kernen kommt Ende 2005

23.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - AMD hat eine Variante der 64-Bit-CPU "Athlon 64" für Ende 2005 angekündigt, die mit zwei Rechenkernen ausgestattet ist. Einen funktionsfähigen Prototypen hat der Hersteller in seinem Firmensitz im kalifornischen Sunnyvale gezeigt.

Der unter dem Codenamen "Toledo" entwickelte Prozessor (Computerwoche.de berichtete) wird im 90-Nanometer-Verfahren produziert und soll Pin-kompatibel zur Single-Core-Version des Athlon 64 sein. AMD zufolge verbessert der zweite Prozessorkern vor allem die Multitasking-Eigenschaften, so dass sich zum Beispiel DVDs brennen lassen, während auf dem PC hochauflösende Videos berechnet werden und ein Virenscanner im Hintergrund läuft.

Vor allem für Multimedia-Anwendungen ist die CPU laut AMD geeignet. Erste Wahl für Online-Spiele und leistungshungrige Anwendungen bleibe der "Athlon 64 FX", der mit bis zu 2,6 taktet. Die neue Dual-Core-CPU bietet voraussichtlich geringere Taktraten. (lex)