Web

 

Amdahl und Fujitsu unterstützen Linux

03.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Amdahl bietet ab sofort Enterprise-Support für das Open-Source-Unix Linux an. Bislang umfaßte die Palette unterstützter Betriebssysteme Windows NT, Unix und IBMs Mainframe-System OS/390. Übrigens hat auch die Amdahl-Mutter Fujitsu ihr "Teamware Office 5.3" auf Linux portiert. Die Groupware soll ab dem ersten Quartal kommenden Jahres für Calderas "Open Linux", "Red Hat Linux" und "Turbo Linux" (vormals Pacific High Tech) erhältlich sein.