Amdahl forscht am meisten

17.07.1981

SUNNYVALE/KALIF. (pi) - An der Spitze der forschungsfreudigsten US-Unternehmen steht nach Aussagen des amerikanischen Wirtschaftmagazins Business Week die Amdahl Corporation in Sunnyvale. Wie sich aus der neuesten Jahresübersicht der "Week" ergibt, habe der kalifornische Computer-Hersteller im vergangenen Jahr 15,8 Prozent seine Umsatzes (394,4 Millionen Dollar) Forschung und Entwicklung aufgewendet. Dies entspricht einer Gesamtsumme von rund 62,5 Millionen Dollar.

Andere Großcomputer-Anbieter wie IBM, Sperry, Burroughs, Honeywell oder Control Data rangierten auf der Liste weit hinter Amdahl.