Web

 

AMD verschiebt den Desktop-Hammer

13.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Advanced Micro Devices, kurz AMD, muss die Markteinführung seines im Vorfeld hoch gelobten 32/64-Bit-Hybridprozessors "Clawhammer" verschieben. Bislang hieß es, die neue Desktop-CPU-Generation werde im vierten Quartal dieses oder im ersten Quartal kommenden Jahres debütieren. Senior Branding Associate John Crank erklärte nun, erste Chips würden zwar wohl in Q1 2003 gefertigt, aber in PCs nicht vor dem zweiten Vierteljahr auftauchen. Gründe für die Verspätung wollte Crank nicht nennen. "Dies bedeutet nicht, dass es irgendein signifikantes Problem mit dem Prozessor gibt. Wir sind angesichts unserer Roadmap weiterhin sehr zuversichtlich."

Die als "Opteron" bekannte Server-Ausführung der CPU soll Crank zufolge planmäßig "im ersten Halbjahr 2003" erscheinen. Ebenfalls verschoben wird aber die Markteinführung der neue "Athlon"-Variante "Barton" mit 512 statt bislang 256 KB L2-Cache. Aufgrund Anpassung an einen neuen Bus mit 333 statt zuvor 266 Megahertz werde der Barton nicht wie geplant im vierten Quartal 2002, sondern erst Anfang kommenden Jahres verfügbar sein, so Crank weiter. (tc)