Web

 

AMD rückt Intel auf den Pelz

13.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Prozessorhersteller AMD will bis zum Jahresende einen Marktanteil von 30 Prozent erreicht haben. Ein "moderates" Umsatzwachstum bei AMD trotz eines branchenweit erwarteten Umsatzwachstums von 15 Prozent sowie neue Prozessormodelle sowohl für den mobilen PC-Markt als auch für Workstations und Server geben nach Ansicht von AMD-Marketing-Manager Wee Yep Yin Anlass zu dieser Hoffnung. AMD habe im ersten Quartal diesen Jahres einen Marktanteil von 21 Prozent erreicht, das seien vier Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit liege man voll im Plan.

Große Erwartungen setzt AMD in den lukrativen Servermarkt, den man mit den neuen MP-Prozessoren bedienen will, die in der letzten Woche vorgestellt wurden (Computerwoche online berichtete). Mitte Mai präsentierte das Unternehmen den Strom sparenden Athlon 4 für den Einsatz in Notebooks.