Web

 

AMD plant 1800 Arbeitsplätze in Dresden

07.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der Dresdner Chipfabrik will der Halbleiteranbieter Advanced Micro Devices (AMD) in den nächsten zwei Jahren rund 1800 Mitarbeiter beschäftigen. Momentan arbeiten in dem Werk, das am 20. Oktober offiziell eröffnet wird, rund 950 Angestellte. Die Investitionen die die Produktionsstätte liegen bei zirka drei Milliarden Mark. AMD will dort den Prozessor Athlon herstellen.