Web

 

AMD nimmt Intel weiter Marktanteile ab

27.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - AMDs Strategie, keine pure neue 64-Bit-Chiparchitektur herauszubringen und frühzeitig auf Dual-Core-Technik zu setzen, zahlt sich weiter aus. Die taiwanische "Digitimes" berichtet unter Berufung auf Mercury Research, das der Markanteil des Chip-Weltmarktführers Intel im dritten Quartal 2005 um 1,4 Punkte auf 80,8 Prozent gesunken ist. AMD konnte seinen Market Share dagegen um 1,6 auf 17,8 Prozent steigern - hauptsächlich auf Kosten von Intel, aber auch zu Lasten von Transmeta.

Auch die Investment-Bank JP Morgan Chase führt Intel als Verlierer im Chipmarkt an. "Intel hat sowohl im Desktop- und Notebook-Segment ein Prozent Markanteil abgegeben und bei Servern zwei Prozent", schreiben die Experten in einer Notiz. Sie berufen sich dabei gleichfalls auf die Marktforscher von Mercury, die ihre Zahlen aber noch nicht öffentlich gemacht haben und einen Kommentar ablehnten. (tc)