Web

 

AMD kündigt Power-Management für mobile Prozessoren an

19.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Intels "Speedstep" (Codename: "Geyserville") hat nun auch Konkurrent Advanced Micro Devices (AMD) eine Technik angekündigt, mit der die Portable-Versionen der hauseigenen Prozessoren künftig weniger Strom verbrauchen sollen. AMDs Schöpfung hört derzeit auf den Namen "Gemini" und soll im Zuge des Umstiegs auf den 0,18-Mikrometer-Produktionsprozeß im kommenden Jahr eingeführt werden. Kunden sollen dann über das BIOS ihres Rechners einen Maximal- und einen Minimalwert sowie einen "goldenen Mittelweg" für die gewünschte Leistungsaufnahme einstellen können. Intel will seine konkurrierende Speedstep-Technik im ersten Quartal 2000 einführen.