Web

 

AMD hält an Gewinnprognose fest

13.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Halbleiterhersteller AMD hat seine Prognose bekräftigt, wonach er im zweiten Geschäftsquartal 2002 in die Gewinnzone zurückkehren will. Hector Ruiz, Chief Operating Officer (COO) von AMD, erklärte in Tokio: "Für das Jahr 2002 gibt es eine Menge Unsicherheit. Die meisten Analystenschätzungen reichen von einem Nullwachstum bis zu einer Steigerung im einstelligen Prozentbereich. Wir rechnen damit, besser als der Markt abzuschneiden." Zwar sei es schwer, nach den ersten sechs Wochen im neuen Jahr schon Einschätzungen für den Markt abzugeben, allerdings gebe es auch keinen Anlass dafür, die früheren Ergebnisprognosen von AMD zu verändern. Im laufenden Jahr will das Unternehmen seine Ausgaben auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr halten. Für das kommende Jahr gibt Ruiz sich zuversichtlicher: "Wir rechnen mit einem signifikanten Wachstum". (ka)