Web

-

AMD gibt Verluste bekannt

14.01.1998
Von md 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Advanced Micro Devices Inc. (AMD) sieht rot. Der Chipproduzent gab für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 1997 einen Verlust von 12,3 Millionen Dollar oder 0,09 Dollar pro Anteilschein bekannt. Der Umsatz wurde auf 613,1 Millionen Dollar beziffert. Im selben Zeitraum 1996 hatten die Einnahmen 496,8 Millionen Dollar betragen, es wurde ein Verlust von 21,2 Millionen Dollar oder 0,15 Dollar pro Aktie erwirtschaftet. Über das gesamte Geschäftsjahr 1997 gesehen betrug der Umsatz 2,35 Milliarden Dollar, was einen Verlust von insgesamt 21 Millionen Dollar oder 0,15 Dollar pro Anteilschein bedeutet. 1996 belief sich der Umsatz auf 1,95 Milliarden Dollar, der Verlust auf 68,9 Millionen Dollar. Jerry Sanders, Chairman und Chief Executive Officer von AMD, verwies trotz der enttäuschenden Ergebnisse auf einen deutlichen Positivtrend beim Absatz von „K6"-Prozessoren.