Web

 

AMD geht ohne Umweg zu "Athlon 4"

10.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Halbleiterhersteller Advanced Micro Devices (AMD) wird seinen neuen Chip unter dem Namen "Athlon 4" in den kommenden Wochen auf den Markt bringen. Der Prozessor wird der direkte Nachfolger des Athlon sein, ohne dass es zu den Versionen 2 oder 3 gekommen wäre. AMD verspricht sich dadurch offenbar Marketing-Vorteile, da der Konkurrent Intel seinen neuen Chip als "Pentium 4" Ende Mai 2001 vorstellen wird (Computerwoche online berichtete).

Der unter dem Codenamen "Palomino" entwickelte Athlon 4 verfügt über eine Reihe von Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell. Besonders entscheidend ist dabei der niedrigere Stromverbrauch, der auch den Einsatz als Notebookprozessor möglich machen soll.