Web

 

Amazon lässt die Korken knallen

19.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische E-Commerce-Vorreiter Amazon.com hat gestern eine Partnerschaft mit dem Internet-Weinhändler WinShopper.com geschlossen. Amazon.com hatte im vergangenen Jahr 30 Millionen Dollar in die Company gesteckt, die gestern mit ihrem Angebot online ging. Damit gehören dem Unternehmen von CEO (Chief Executive Officer) Jeff Bezos 45 Prozent an Wineshopper, das außerdem von der Investment-Bank Kleiner Perkins Caulfield & Byers finanziert wird (die auch Amazon angeschoben hatte). Der Weinhandel soll aber - anders als die Online-Drogerie Drugstore.com (CW Infonet berichtete) - vorerst nicht in die Site von Amazon integriert werden.