Web

 

Amazon.de verkauft jetzt auch via WAP

03.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In Kooperation mit dem finnischen Handy-Weltmarktführer Nokia ermöglicht Amazon.de, deutscher Ableger des amerikanischen E-Commerce-Pioniers, seinen Kunden das Einkaufen via WAP-Handy (Wireless Application Protocol). Dabei lassen sich zunächst Bücher und CDs ordern. Nokia promotet das Projekt über seinen "Club Nokia"; grundsätzlich ist das Angebot aber für alle WAPper zugänglich. In Großbritannien hatte Amazon bereits im vergangenen Februar mit dem WAP-Verkauf begonnen.

Gleichzeitig teilte Amazon.de mit, dass seine Angebotspalette nun auch Computer- und Videospiele umfasst. Abgerundet wird das Angebot nach Angaben des Anbieters durch umfangreiche Hintergrundinformationen. Ab 89 Mark wird versandkostenfrei geliefert. Wer weniger bestellt, zahlt fünf Mark plus 95 Pfennig pro Artikel.