Web

 

Altavista kippt umstrittene Werbe-Praxis

26.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Das Web-Portal Altavista hat auf massive Kritik seitens der Nutzer reagiert und ein umstrittenes Geschäftsgebaren eingstellt. Die Search Engine hatte im vergangenen April damit begonnen, Unternehmen gegen Bezahlung einen vorderen Platz in den Listen zu garantieren, die Surfern als Ergebnis ihrer Suche präsentiert wurden (CW Infonet berichtete). Das ehemalige Digital-Tochterunternehmen wurde unlängst von Compaq an die Internet-Investmentgesellschaft CMGI verkauft.