Karriere in der Beratung

Als Absolventin in der Unternehmensberatung einsteigen

01.07.2021
Anzeige  Schon während ihres Studiums der Wirtschaftsinformatik hat Zebo Abduganieva erste Erfahrung in einer studentischen Beratung gesammelt. Über ein Mentoringprogramm lernte sie Campana & Schott, eine Management- und Technologieberatung, kennen und ist direkt nach dem Studium dort eingestiegen.
Die Wirtschaftsinformatikerin Zebo Abduganieva arbeitet als Senior Consultant bei Campana & Schott.
Die Wirtschaftsinformatikerin Zebo Abduganieva arbeitet als Senior Consultant bei Campana & Schott.
Foto: Campana & Schott

Bereits während meines Studiums habe ich mich für Themen rund um IT und auch für das Consulting interessiert. Durch meine Mitgliedschaft in einer studentischen Beratung konnte ich erste praktische Erfahrungen sammeln und im Rahmen eines Mentoringprogramms Campana & Schott kennenlernen. Da ein Einstieg in die Beratung für mich schon immer spannend war, bin ich nach Abschluss meines Studiums dort direkt als Consultant gestartet - die absolut richtige Entscheidung.

Das "Start-up-Camp"

Der Start bei Campana & Schott ist für alle Kolleg:innen gleich, ganz egal ob frisch von der Uni oder mit Berufserfahrung. Im Rahmen eines zweiwöchigen "Start-up-Camps" lernt man alle wichtigen Themen rund um die Arbeit im Unternehmen kennen und kann Kontakte knüpfen. Darüber hinaus gibt es konkrete Schulungen zu Methoden und Soft Skills, die uns alle sehr gut auf das erste Projekt beim Kunden vorbereitet haben. Normalerweise finden die zwei Wochen an unserem Headquarter in Frankfurt a. Main statt. In Zeiten der Corona-Pandemie wurde ein digitales Onboarding entwickelt und die neuen Kolleg:innen können sich virtuell kennenlernen.

Mein erstes Projekt

Nach dem Start-up-Camp ging es für mich damals direkt zu meinem ersten Kunden. Mit einem großen Projektteam haben wir beim Aufbau moderner, digitaler Arbeitsplätze unterstützt. Inzwischen habe ich viel Abwechslung in meinen täglichen Aufgaben, da ich in mehreren Projekten involviert bin. Fachlich befasse ich mich mit dem Thema Social Collaboration und unterstütze Unternehmen dabei, moderne Tools für ihren digitalen Arbeitsplatz einzuführen. Ein Thema, das vor allem in der aktuellen Zeit noch einmal an Relevanz gewonnen hat. Ich bin in allen Projektphasen involviert und übernehme unterschiedliche Aufgaben, von der Projektsteuerung bis hin zur Entwicklung von individuellen Lösungen.

Foto: Campana & Schott

Sich gemeinsam weiterentwickeln

Durch die abwechslungsreichen Projekte und den Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen kann ich ständig neues Wissen aufbauen und dazulernen. Im Technologieumfeld ist es wichtig, stetig am Ball zu bleiben und die neuesten Trends zu kennen. Genau das ist es auch, was für mich den Beruf in der IT-Beratung so spannend macht - denn langweilig wird es nie. Campana & Schott legt viel Wert auf die individuelle Weiterbildung. Hier habe ich zum Beispiel die Möglichkeit, Zertifizierungen zu machen und mich dadurch sowohl fachlich als auch persönlich weiterzuentwickeln.

Offene Kultur und freundschaftlicher Austausch

Neben all den fachlichen Themen ist es mir wichtig, meine Persönlichkeit ausleben zu können. Genau das kann ich bei Campana & Schott. Egal ob in Präsenz oder virtuell - überall herrscht eine freundschaftliche und wertschätzende Atmosphäre. Es gibt diverse interne Veranstaltungen, die den persönlichen Austausch untereinander fördern. Selbst im Homeoffice geht der CS-Spirit nicht verloren und mobiles Arbeiten gehört zu unserem Alltag.

Mehr Informationen auf der Karriereseite