Alltägliches

03.09.1976

Morgens stellt man fest, daß der Wasserhahn tropft.

Auf dem Weg zur Arbeit ein Beinahe-Unfall.

In der Post wieder zwei Angebote von Leasing-Firmen; Sich schämen solle, wer diese Einsparungen , nicht nutzt.

Totaler Systemzusammenbruch im RZ; und plötzlich läuft es wieder.

Konferenz zum Projekt "Vertriebs-Info-System" mit neuen Änderungswünschen der Fachabteilung; das, obwohl wir ohnehin schon den Termin überschritten haben.

Computerwoche-Schlagzeile "Bediener sind das größte Risiko" zu einer Studie über Milliarden-Schäden.

Beim Kantinen-Essen eine Schnecke im Salat.

VB-Besuch mit Androhung von Lieferschwierigkeiten bei nicht umgehender Bestellung.

Budget-Bericht; wir müssen beim Papier sparen.

Der Bandarchiv-Mensch wünscht sich einen Panzerschrank.

Team-Besprechung für die Umstellung des Betriebssystems; wer weiß, was da auf uns zukommt.

Datenerfassungs-Spätschicht mit zwei Krank-Meldungen. Eine gibt hocherfreut ihre Schwangerschaft bekannt.

Wieder diesen hochkomplizierten Job-Accounting-Artikel nicht gelesen, weil dauernd was dazwischen kommt.

Abends muß man sich dann noch anhören, daß es im Garten wieder Wühlmäuse gibt.

Und das alles an einem Tag.

Mfg.

Abt. EDV und Org.