Die Reaktionäre

Allgemeine Einstellung

22.03.1985

Lehnen neue SW-Techniken grundsätzlich ab. Organisator: Hat kaum DV-Kenntnisse; arbeitet ohne eine bestimmte Methodik und Rechnerunterstützung. Analytiker: Vermittler zwischen sachgebiets-orientiertem Organisator und computerorientiertem Programmierer; setzt Pflichtenheft in Programmvorgaben um. Programmierer: Reiner Codierer.

DV-technisches Konzept

Die Methode liegt in der Kunst der Analytiker, möglichst viele verschiedenartige Diagramme zu zeichnen sowie in der Kunst der Programmierer, möglichst unverständlichen und trickreichen Code zu schreiben. Die Produktion läuft fast ausschließlich noch im Batch-Betrieb.

Software

Programmierung überwiegend in der Assemblersprache der Zielmaschine. Schwerpunkt liegt hier auf der möglichst effizienten Ausnutzung der Maschinen-Ressourcen; es wird auf jedes Byte geachtet. Lehnen strukturierte Programmierung mit dem Argument der Effizienz ab. Falls Werkzeuge eingesetzt werden, dann nur Inhouse-Entwicklungen.

Probleme

Solche Anwender leben in einer Welt für sich. Sie haben eigene Methoden, eigene Hilfsmittel und ein eigenes Vorgehensmodell; unbeeinflußt vom Software-Engineering.

Weiterführende Schritte

Zuerst Einführung einer höheren Sprache in Verbindung mit strukturierter Programmierung; erst danach Versuch einer Entwurfsmethode. Effektives Werkzeug wäre ein statischer Analysator zur Kontrolle der Programmqualität und zur Dokumentation.