Aktie bleibt ein Abenteuer

11.04.1997

Wenig sinnvoller Glaubenskrieg: Netscape und Microsoft liefern sich nach wie vor einen harten Wettbewerb um den aktuellsten Standard bei Web-Browsern. Ersten Preview-Releases des "Communicator" setzten die Mannen um Bill Gates Vorabversionen ihres "Internet Explorer 4.0" entgegen. Für die überwiegende Mehrheit der Internet-Gemeinde ist dieser vorwiegend auf Effekthascherei ausgerichtete Glaubenskrieg jedoch uninteressant. Gleiches gilt für die kürzlich angekündigte Allianz mit Novell, aus der das gemeinsame Unternehmen Novonyx entstehen soll. Was im Markt zählt, sind nach wie vor nutzenorientierte Anwendungen. Netscape wird in der Marketing-Arena sicherlich weiter für Furore sorgen. Aufgrund der starken Kursschwankungen (hohe Volatilität) und der - gemessen am Gewinn - hohen Bewertung bleibt die Aktie für Anleger ein Abenteuer.