Web

 

Airbus bündelt seine Kräfte gegen Boeing

10.09.2001
Airbus will gemeinsam mit dem europäischen Raumfahrtunternehmen Astrium und den US-Firmen Airinc und Tenzing dem amerikanischen Konkurrenten Boeing beim Breitband-Internet-Zugang in Flugzeugen Paroli bieten.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Airbus will gemeinsam mit dem europäischen Raumfahrtunternehmen Astrium und den US-Firmen Airinc und Tenzing dem amerikanischen Konkurrenten Boeing beim Breitband-Internet-Zugang in Flugzeugen Paroli bieten. Das Joint-Venture soll nach Informationen der "Financial Times" am heutigen Montag offiziell bekannt gegeben werden. Neben dem E-Mail- und Internet-Zugriff für Flugpassagiere will die Initiative auch den Airlines selbst Dienste anbieten, die sie bei der Überwachung und Instandhaltung ihrer Flotte unterstützen. Während Airinc für die Kommunikation zwischen der Bodenstation und den Flugzeugen verantwortlich ist, soll das amerikanische Startup-Unternehmen Tenzing Communications die Internet-Angebote während des Fluges bereitstellen. Das Raumfahrtunternehmen Astrium, wie Airbus auch ein Joint-Venture der führenden Luft- und Raumfahrtkonzerne Europas EADS und BAE Systems, wird sein Know-how im Hinblick auf die Satellitentechnik beisteuern.