Web

 

Agere macht Kommunikationschip-Einheit zu Geld

11.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Lucent-Spinoff Agere Systems verkauft seine Kommunikationschip-Sparte an Lattice Semiconductor für 250 Millionen Dollar in bar. Der Halbleiterhersteller aus Hillsboro, Oregon, erhält Ageres FPGA-Chips (Field-programmable Gate Array) sowie verwandte Entwicklungssoftware-Tools und einige Patente. Im Rahmen der Transaktion kamen beide Unternehmen zudem überein, sich gegenseitig Lizenzen für bestimmte Technologien auszustellen. Der Deal zwischen Agere und Lattice, der noch der Zustimmung der Kartellwächter bedarf, soll im ersten Quartal 2002 abgeschlossen sein.

Der Verkauf von Ageres Chipeinheit soll die finanzielle Situation des Mikroelektronikentwicklers aufbessern. Das Unternehmen will zudem seine Fertigungsstätte in Madrid an den Mineralölkonzern BP veräußern. Vergangene Woche hatte Agere außerdem die Entlassung von 950 Mitarbeitern (acht Prozent der Belegschaft) bekannt gegeben, um durch die Senkung der Betriebskosten seinen Breakeven schneller zu erreichen (Computerwoche online berichtete). (ka)