Treiber für Windows 95 und NT

Agaté kommt Microsoft bei Hot-Swap-Treibern zuvor

16.01.1998

Immer mehr Hersteller bieten bei ihren Tragbaren Schächte an, die je nach Bedarf etwa ein Zip-Drive, eine Festplatte oder einen zusätzlichen Akku aufnehmen. Das große Manko solcher Lösungen war bislang die Tatsache, daß zu jedem Wechsel der Rechner komplett neu gestartet werden mußte, um dem Betriebssystem die neue Konfiguration mitzuteilen.

Damit soll nun Schluß sein. Agaté bietet unter dem Namen "Tioman" einen Treiber für DOS, Windows 3.11 und Windows 95 - die Variante für NT 4.0 heißt "Sentosa" - an, der das lästige Booten ein für allemal überflüssig machen soll. Leider muß die Software auf das Design der jeweiligen Hardware abgestimmt werden, so daß sie nicht als eigenständiges Produkt, sondern nur über die Hersteller in den Handel kommt.

Die Acer Group hat den Treiber bereits unter dem Namen "Acer Bay Manager" an ihr "Travelmate 7100" angepaßt. Außerdem wollen Hitachi, Fujitsu und NEC - eventuell auch HP - den Tioman- oder Sentosa-Treiber verwenden. Weitere Informationen gibt es unter www.agatetech.com.