Vertriebsprobleme durch Kooperation schneller lösen:

ADV/Orga nimmt Integrata unter Vertrag

09.05.1980

HANNOVER (je) - Kooperationen, nicht Fusionen oder ähnliches werden zukünftig den Markt der Softwarehäuser bestimmen; und sie werden trotzt der prognostizierten Gesamtzuwachsraten immer notwendiger werden. Diese Haltung vertritt die Wilhelmshavener Softwarefabrik (Eigenaussage) ADV/Orga GmbH nicht nur, sie praktiziert sie auch.

Zur Hannover-Messe gab ADV/Orga bekannt, daß der Kreis der "vertikalen Kooperationspartner" (ADV-Sprecher Dirk Lippold) um die Tübinger Integrata GmbH erweitert worden sei. Integrata wird nun, wie zuvor schon die Calwer Unternehmensberatung Reif GmbH, die Wilhelmshavener beim Vertrieb von Anwendungssoftware unterstützten. Die Chancen, daß kurzfristig ein weiterer Vertriebspartner hinzugewonnen werden kann, stehen nach Lippolds Angaben gut.

ADV/Orga, das mit dem BDU-Messekonzept des räumlich konzentrierten Auftretens der Mitgliedsfirmen ausgesprochen zufrieden ist, war bereits zum zehnten Mal auf der Hannover-Messe vertreten (1970 beteiligte ADV/Orga sich als erstes reines Softwarehaus an der Messe). Mit ihrem Messeprogramm wandten sich die Wilhelmshavener insbesondere an jene Anwender, die moderne Hardware mit modularer und dabei systemunabhängiger Software optimal ausschöpfen wollen.