Web

 

Adobe: Wir liegen auf Kurs

01.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf das Publishing-Segment spezialisierte US-Softwareanbieter Adobe Systems hat gestern ein Update zum Geschäftsverlauf im ersten Fiskalquartal 2002 (Ende: 1. März) veröffentlicht. Das Unternehmen teilt mit, es werde seine Mitte Dezember genannten Planzahlen von 265 bis 280 Millionen Dollar Umsatz und 20 bis 22 Cent Proforma-Gewinn pro Aktie aller Voraussicht nach erreichen. Das zuletzt schwache Geschäft in den USA und Europa habe sich wieder erholt, nachdem das traditionell schwächere Weihnachtsgeschäft abgeschlossen und neue Produkte am Markt seien. CEO (Chief Executive Officer) Bruce Chizen erklärte dazu: "Wir stecken mitten in einem starken Release-Zyklus. Einige Produkte, darunter Indesign 2.0, sind schon am Markt, und weitere Schlüsselanwendungen werden planmäßig folgen." (tc)