Web

 

Adobe kündigt neues Photoshop CS2 versehentlich an

29.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Da war die Geheimniskrämerei mal wieder umsonst: Adobe Systems hatte über die Ostertage versehentlich die Ankündigung der kommenden Version CS2 seines Bildbearbeitungs-Klassikers "Photoshop" auf seinen Web-Seiten veröffentlicht. Diese datiert vom 4. April und landete prompt auch im Cache von Google sowie bei Neowin (und ist dort auch noch nachzulesen).

Angekündigt werden Neuerungen für Digitalfotografen wie ein verbesserter Reparaturpinsel, erweiterte Unterstützung für RAW-Daten aus Digitalkameras, die neue Dateiverwaltung "Adobe Bridge" mit Zugriff auf vom Anbieter vertriebene Stock-Photos sowie neue Filterfunktionen. In den USA und Kanada soll die Software im Mai erscheinen (für 599 Dollar, Update 149 Dollar), die internationalen Versionen folgen Ende Mai oder Anfang Juni.

Photoshop CS2 ist gleichzeitig eine Kernkomponente der "Creative Suite 2", die ferner das Zeichenprogramm "Illustrator" sowie die Layoutsoftware "InDesign" und die Versionskontrolle "Version Cue" enthält (in der Premium-Variante außerdem das Web-Autoren-Tool "GoLive" und "Acrobat Professional"). Die erste Version des Pakets, in dem Adobe erstmals seine zentralen Anwendungen zeitgleich erneuerte, war im August 2003 auf den Markt gekommen. (tc)