Web

 

Adobe "Font Folio" als Open Type verfügbar

28.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab sofort bietet Adobe das Produkt "Font Folio" im "Open-Type"-Format an. Damit lassen sich die rund 2000 Schriftarten aus der Type Library des Herstellers sowohl auf Macintosh-Systemen als auch auf Windows-PCs nutzen. Die genaue Abstimmung der einzelnen Schriften auf die Besonderheiten verschiedener Sprachen soll eine bessere typografische Kontrolle von Print-, Web- und Videoprojekten ermöglichen.

Enthalten sind klassische und neu entwickelte Fonts wie zum Beispiel "Garamond", "Warnock" und "BriosoTM". Ferner bietet das Paket Ornament-, Symbol- und Handschriften. Die Open-Type-Fonts lassen sich laut Adobe gemeinsam mit Postscript- (Type 1) und True-Type-Schriften in einem Dokument verwenden. Neben Windows 2000 und XP sind sie auf Mac OS X einsetzbar. Wer sie auf älteren Plattformen nutzen will, benötigt den "Adobe Type Manager" (ATM), der in einer Light-Version zum kostenlosen Download bereit steht.

Die Open-Type-Version von Adobe Font Folio kostet in der Standard-Lizenz für 20 Anwender rund 13.000 Euro. Eine Lizenz für zehn Anwender schlägt mit knapp 7230 Euro zu Buche. Upgrades von den Font-Folio-Versionen 8 und 9 sind ab etwa 3400 Euro zu haben. Das Produkt ist außerdem in die Lizenzprogramme "Transactional License" und "Contractional License" des Herstellers integriert. (lex)