Web

 

Adobe bringt neuen E-Book-Reader

30.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe Systems hat zwei neue Produkte auf den Markt gebracht, die das Lesen von E-Books genauso angenehm machen sollen wie das Schmökern in einer gedruckten Ausgabe. Zu den Features des "Acrobat E-Book Readers 2.0" und des "Content Server 2.0" zählen unter anderem Volltextsuche sowie die Möglichkeit, Lesezeichen und Notizen zu speichern. Außerdem kann der Benutzer das elektronische Werk in einer Doppelseitenansicht lesen. E-Book-Dateien, die im PDF-Format (Portable Document Format) verfasst wurden, können künftig auch an andere Leser weitergegeben werden. Zum Vertrieb der Bücher hat Adobe eine Marketing-Partnerschaft mit dem Online-Buchhändler Barnes & Noble.com geschlossen (Computerwoche online berichtete).

Durch die neuen Produkte versucht Adobe den Verkauf der elektronischen Bücher anzukurbeln. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Jupiter Media Metrix sind bisher in den USA nur 50.000 E-Books abgesetzt worden. Bis zum Jahr 2005 erwarten die Analysten eine Steigerung auf 1,9 Millionen verkaufte Exemplare.