Web

 

Adobe bietet Golive jetzt auch für Windows

08.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Adobe Systems hat nach der Übernahme der deutsch(stämmig)en Softwareschmiede Golive anscheinend einiges an Manpower angesetzt, um deren gleichnamige Software für Web-Design und -Publishing auf die Microsoft-Plattform zu portieren. Das Ergebnis der Bemühungen liegt nun in Form von "Adobe Golive 4.0" vor. Die US-Version kommt in diesen Tagen in den Handel, die eingedeutschte Variante soll am 2. Juli folgen. Der Preis liegt für eine Einführungsphase von drei Monaten bei 500, danach bei 700 Mark. Zu den Neuheiten des bislang nur auf Macintosh-Rechnern verfügbaren Produkts gehören die Unterstützung der Extensible Markup Language (XML) und der Microsofts Active Server Pages (ASP). Adobe hat sein plattformübergreifendes "Portable Document Format" (PDF) beigesteuert.