Einsteckkarte macht Symbolics-Programme zugänglich:

Add-in-Board erweitert Mac-Softwarebasis

07.07.1989

ESCHBORN (pi] - Um die eigene Softwarepalette auch für Benutzer von Macintosh-Rechnern zugänglich zu machen, hat die Symbolics GmbH aus Eschborn ein Add-in-Board mit der Bezeichnung Mac Ivory Modell 2 auf den Markt gebracht.

Nach Herstellerangaben macht das Produkt aus dem Macintosh ein Symbol-Prozessor-System, auf dem sich alle auf dem Markt verfügbaren Symbolics-Programme einsetzen lassen.

Mit dem Board können Mac-Benutzer außerdem das Software-Entwicklungspaket Genera nutzen, das unter anderem auf Methoden der Künstlichen Intelligenz zurückgreift. Laut Symbolics arbeitet das Modell 2 bis zu 75 Prozent schneller als die Vorgängerversion Mac Ivory 1. Das Board ist ab Juli dieses Jahres lieferbar. Für Anwender, die bereits das Modell 1 einsetzen, liegt der Preis bei 17 000 Mark.

Um hochauflösende Grafikanwendungen auf der Symbolics-Workstation XL400 durchführen zu können, stellte das Unternehmen außerdem ein VME-Board mit einem integrierten Grafik-Prozessor vor. Das System mit der Bezeichnung XL400 CAD-Buffer ist Softwarekompatibel mit den Workstations der Systemfamilie 3600 und ermöglicht so die Übernahme bestehender 3600-Anwendungen auf das Modell XL400.