Web

 

Actional verwaltet jetzt auch Nicht-SOAP-Services

11.06.2004

Actional ermöglicht es den Nutzern seiner Web-Services-Management-Plattform jetzt auch, nicht SOAP-basierende (Simple Object Access Protocol) Services mit zu verwalten. Actional 5.1 enthält dazu so genannte "Active Agents" zur Überwachung, Analyse und Steuerung verschiedener nicht XML-Systeme wie JDBC, JSP, Java Servlets und ASP. Ebenfalls mitgeliefert wird ein Software Development Kit (SDK) zur Verwaltung von Legacy- und eigenentwickelten Lösungen. Die zentrale Management-Konsole "Looking Glass 5.1" wurde um Unterstützung für die Active Agents erweitert.

Actional erklärte, Anwender arbeiteten bei der Einrichtung von Service-orientierten Architekturen (SOA) nicht ausschließlich mit SOAP und XML, die neue Lösung entspreche daher den "Anforderungen der wirklichen Welt". (tc)