Web

 

Achtung: Trojaner kommt auf Bestellung

27.02.2006
Im Internet lässt sich ein Spionageprogram ordern.

Wie der Anbieter Panda Software mitteilt, macht ein neuer Schädling die Runde: "Trj.Briz.A" späht Informationen von Programmen wie "Outlook", "Eudora" oder "The Bat" aus und lässt sich via Internet fernsteuern. Außerdem deaktiviert er Antivirenlösungen und schaltet Services des "Security Center" von Windows aus. Um nicht aufzufallen, trägt die Datei, in der der Trojaner versteckt ist, den Namen "iexplore.exe".

Der "Erfinder" von Trj.Briz.A soll im Internet sogar anbieten, individuelle Versionen auf Wunsch zu erstellen. Dafür verlangt er 990 Dollar. Wie der Hersteller erklärt, untersucht er derzeit gemeinsam mit anderen Sicherheitsunternehmen die Web-Seiten, auf denen das Schad-Tool angeboten wird. (ave)