Web

 

Achinger verläßt Debis im Frühjahr 2000

11.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Karl Heinz Achinger wird im Frühjahr 2000 das Amt des Geschäftsführers beim Debis Systemhaus niederlegen. Er scheidet auch aus dem Vorstand der Debis AG aus. Damit verläßt der 57jährige nach zehnjähriger Betriebsleitung und 30jähriger Konzernzugehörigkeit das Stuttgarter Unternehmen. Den Grund für seinen Rücktritt wollte das Unternehmen bislang nicht nennen. Achinger wird Debis allerdings in beratender Funktion erhalten bleiben. Seine Nachfolge in beiden Positionen wird Konrad Reiss übernehmen. Der 41jährige ist seit 1995 Mitglied des Global Executive Board von Gemini Consulting und seit 1997 Geschäftsführer der Cap-Gemini-Gruppe in Deutschland. Das Debis Systemhaus ist als Geschäftsbereich IT-Services eine 100prozentige Tochter der Daimler-Chrysler Services (debis) AG.