Web

 

Acer verdoppelt Quartalsgewinn

31.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Notebook-Hersteller Acer hat seinen Profit im zweiten Quartal 2005 gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Wie das in der Landeshauptstadt Taipeh ansässige Unternehmen meldet, kletterte der Nettoüberschuss im Jahresvergleich von einer auf 2,3 Milliarden New Taiwan Dollar (NTD, knapp 70 Millionen US-Dollar). Der Umsatz stieg um 35 Prozent auf 65,7 Milliarden NTD (rund zwei Milliarden Dollar).

Acer begründete die guten Zahlen mit dem hohen Absatzplus, das deutlich über Marktniveau gelegen habe. Nach eigenen Angaben verkaufte der Hersteller im Berichtszeitraum 2,03 Millionen PCs, das sind etwa 60 Prozent mehr als im Vergleichsquartal 2004. Zum Vergleich: Insgesamt wanderten nach Schätzungen von IDC im Ende Juni abgelaufenen Dreimonatszeitraum 46,57 Millionen Rechner weltweit über den Ladentisch, das entspricht einem Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (mb)