Access Devices für Frame Relay

17.04.1998

LANGLEY (pi) - Die Timeplex Group, Langley, hat ihre Familie der Frame Relay Access Devices erweitert.Nach Angaben der britischen Europazentrale können mit der neuen "Synchrony Serie 9100" nun auch kleinste Filialen in ein Frame-Relay-Netz integriert werden.Der "Timeplex ST 9101" ist mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattet und unterstützt die gängigen Übertragungsmedien.Auf diese Weise kombiniert das Gerät Kompressions-, Routing- und Bridging-Technologie mit einer Transferrate von bis zu 2 Mbit/s zu einem WAN mit X.25-Protokoll oder Frame-Relay-Service.Die Anpassung des Device an die Einsatzumgebung erfolgt per Software.Zweites Familienmitglied der 9100-Reihe ist der "ST 9111", der zusätzlich über zwei serielle Schnittstellen verfügt.Diese dienen sowohl zur Kommunikation mit einem LAN als auch der Verbindung mit Host-orientierten Systemen.