Web

 

AC-Service meldet Trendwende

14.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach einem ausgeglichenen Ergebnis im zweiten Quartal gelang es der AC-Service AG, in den Monaten Juli, August und September einen Reingewinn von 0,5 Millionen Euro oder neun Cent pro Aktie auszuweisen. Im Vergleichsquartal des Vorjahres verbuchte der Stuttgarter IT-Dienstleister noch einen Verlust von 1,4 Millionen Euro oder 26 Cent je Anteil. Gleichzeitig stieg der Umsatz in den weitergeführten Bereichen um 16 Prozent von 9,7 Millionen auf 11,3 Millionen Euro. Ähnlich wie im zweiten Quartal (Computerwoche online berichtete) führt das am Neuen Markt notierte Unternehmen den Zuwachs fast vollständig auf die SAP-basierten Aktivitäten des Bereichs IT-Outsourcing zurück. Dieser erzielte laut Pflichtmitteilung Einnahmen von 5,7 Millionen Euro - eine Steigerung um 23 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (4,7

Millionen Euro).

In den ersten neun Monaten erwirtschaftete AC-Service damit insgesamt einen Nettoprofit von 0,4 Millionen Euro bei Einnahmen in Höhe von 34,3 Millionen Euro. Der Vorstand rechnet damit, dass sich die positive Entwicklung fortsetzt.