Web

 

AC-Service baut positive Entwicklung aus

15.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Stuttgarter IT-Dienstleister AC-Service AG setzte im ersten Quartal 2002 seinen Aufwärtstrend fort: Die Einnahmen stiegen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um fünf Prozent von 11,5 Millionen auf 12,1 Millionen Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 2,2 Millionen Euro nach 1,6 Millionen Euro im Vorjahr. Unter dem Strich betrug der Überschuss 300 000 Euro oder sechs Cent pro Aktie, nachdem vor zwölf Monaten noch ein leichter Nettoverlust von 100 000 Euro oder zwei Cent je Anteil geschrieben worden war. Den operativen Cashflow bezifferte AC-Service mit 3,1 Millionen Euro, in den ersten drei Monaten 2002 stiegen die liquiden Mittel von 6,4 Millionen auf 7,7 Millionen Euro. Das auf IT-Outsourcing spezialisierte Unternehmen ist zuversichtlich, die positive Geschäftsentwicklung weiterführen zu können.

Im vergangenen Geschäftjahr war AC-Service mit einem Nettogewinn von einer Million Euro der Turnaround gelungen. Im Jahr zuvor hatten die Stuttgarter noch einen Verlust von 1,7 Millionen Euro ausgewiesen. Der Umsatz kletterte gleichzeitig von 41 Millionen auf 47,2 Millionen Euro (Computerwoche online berichtete). (mb)