Web

 

Abschreibungen halten Verisign in der Verlustzone

25.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf die Registrierung von Internet-Domains und digitale Zertifikate spezialisierte US-Anbieter Verisign hat für sein Ende Juni abgeschlossenes zweites Fiskalquartal erneut unterm Strich rote Zahlen ausgewiesen. Schuld waren wie schon im Vergleichszeitraum des Vorjahres Goodwill-Abschreibungen, die aktuell mit 177,1 Millionen Dollar allerdings deutlich milder ausfielen als im Vorjahr (4,69 Milliarden Dollar). Der Nettoverlust im zweiten Vierteljahr 2003 betrug 143 Millionen Dollar im Vergleich zu 4,8 Milliarden Dollar vor Jahresfrist. Abzüglich der Einmaleffekte ergibt sich aktuell ein Pro-forma-Gewinn von 47 Millionen Dollar. Verisigns Quartalseinnahmen gingen im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 265,3 Millionen Dollar zurück. (tc)