Web

 

850.000 ohne Netz: Excite@Home zog den Stecker

03.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut Beschluss eines US-Konkursrichters durfte der bankrotte Internetanbieter Excite@Home seinen Service in der Nacht zum Samstag einstellen. 850.000 amerikanische Kunden verloren damit schlagartig ihren High-Speed-Internet-Zugang. Insgesamt nutzen über vier Millionen Amerikaner das Excite@Home-Netz. Telekommunikationsunternehmen wie AT&T und Charter Communications, deren Kunden an den zahlungsunfähigen Service-Provider angeschlossen sind, wollen gegen das Urteil des Konkurs-Richters beim US-Bezirksgericht in San Francisco Berufung einlegen. Laut AT&T wurden rund 230.000 Excite@Home-Kunden noch Sonntagnacht auf das neue AT&T-Breitband-Netz umgeschaltet. Die verbleibenden 624.000 Kunden sollen in den nächsten zehn Tagen dann ebenfalls mit diesem Netz wieder online gehen können.

AT&T will seit Oktober das @Home-Netzwerk für 307 Millionen Dollar kaufen - Excite will mehr. "Das sind nur Peanuts", kommentiert Gartner-Analyst Walter Janowski das Angebot. Und: "Sie haben nichts zu verlieren, wenn sie den Stecker ziehen." Unter den bestehenden Verträgen mit seinen Kabelpartnern zahlt Excite@Home eigenen Angaben zufolge drauf: bis zu sechs Millionen Dollar pro Woche.