800 Millionen Mark für Triumph-Adler

20.11.1981

FRANKFURT (CW) - Mit einer Finanzspritze von 600 bis 800 Millionen Mark von der Muttergesellschaft VW soll die Umstellung bei der Triumph-Adler-Gruppe auf moderne Produkte und Produktionsanlagen vorangetrieben werden.

Einen entsprechenden Entschluß will der Aufsichtsrat der Volkswagen AG Zeitungsberichten zufolge in Wolfsburg fassen. Mit Hilfe der Geldspritze soll in erster Linie die Umstrukturierung auf elektronische Schreibmaschinen forciert werden.