3M rettet Daten von beschaedigten Speichermedien

01.10.1993

KAMEN (pi) Bei beschaedigten Disketten oder Baendern tritt seit einiger Zeit eine Gruppe von Technikern und Ingenieuren der Firma 3M auf den Plan.Im Werk in Kamen prueft und zerlegt das Team im Notfall 3M-Massenspeichermedien und rekonstruiert die gespeicherten Daten.

Die Spezialisten machen zum Beispiel die Folgen eines Wasserschadens oder der Buerovariante mit Kaffee rueckgaengig. Bei den bisher erteilten Auftraegen konnte das Unternehmen 90 Prozent der Datentraeger lesen und die Daten den Kunden wieder zur Verfuegung stellen.